IoT – was hat es damit auf sich?




Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) ist ein System miteinander verbundener Computer, mechanischer und digitaler Maschinen, Objekte, Tiere oder Menschen, die mit eindeutigen Identifikatoren (UIDs) ausgestattet sind und Daten über ein Netzwerk übertragen können, ohne dass eine Interaktion von Mensch zu Mensch oder Mensch zu Computer erforderlich ist.

Ein Objekt im Internet der Dinge kann eine Person mit einem Herzmonitor-Implantat sein, ein Nutztier mit einem Biochip-Transponder, ein Auto mit eingebauten Sensoren, die den Fahrer bei niedrigem Reifendruck warnen, oder jedes andere natürliche oder vom Menschen geschaffene Objekt, dem eine IP-Adresse zugewiesen werden kann und das in der Lage ist, Daten über ein Netzwerk zu übertragen.

Immer mehr Unternehmen in verschiedenen Branchen nutzen das IoT, um effizienter zu arbeiten, die Kunden besser zu verstehen, um einen besseren Kundenservice zu bieten, die Entscheidungsfindung zu verbessern und den Wert des Unternehmens zu steigern.

Wie funktioniert das IoT?

Ein IoT-Ökosystem besteht aus internetfähigen intelligenten Geräten, die eingebettete Systeme wie Prozessoren, Sensoren und Kommunikationshardware nutzen, um Daten aus ihrer Umgebung zu sammeln, zu senden und zu verarbeiten. IoT-Geräte teilen die Sensordaten, die sie sammeln, indem sie sich mit einem IoT-Gateway oder einem anderen Edge-Gerät verbinden, wo die Daten entweder zur Analyse in die Cloud gesendet oder lokal analysiert werden. Manchmal kommunizieren diese Geräte auch mit anderen verwandten Geräten und nutzen die Informationen, die sie voneinander erhalten. Die Geräte erledigen den größten Teil der Arbeit ohne menschliches Zutun, obwohl Menschen mit den Geräten interagieren können – zum Beispiel, um sie einzurichten, ihnen Anweisungen zu geben oder auf die Daten zuzugreifen.

Die Konnektivität, die Vernetzung und die Kommunikationsprotokolle, die mit diesen webfähigen Geräten verwendet werden, hängen weitgehend von den spezifischen IoT-Anwendungen ab, die eingesetzt werden.

Das IoT kann auch künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen nutzen, um die Datenerfassung einfacher und dynamischer zu gestalten.

Warum ist das IoT wichtig?

Das Internet der Dinge hilft den Menschen, intelligenter zu leben und zu arbeiten und die volle Kontrolle über ihr Leben zu erlangen. Das IoT bietet nicht nur intelligente Geräte für die Automatisierung von Haushalten, sondern ist auch für Unternehmen wichtig. Mit dem IoT können Unternehmen in Echtzeit sehen, wie ihre Systeme wirklich funktionieren, und sie erhalten Einblicke in alles, von der Leistung der Maschinen bis hin zu den Abläufen in der Lieferkette und der Logistik.

Das IoT ermöglicht es Unternehmen, Prozesse zu automatisieren und Arbeitskosten zu senken. Es reduziert auch die Verschwendung und verbessert den Service, indem es die Herstellung und Lieferung von Waren billiger macht und Transparenz bei Kundentransaktionen bietet.

Das IoT ist also eine der wichtigsten Technologien des täglichen Lebens und wird weiter an Fahrt gewinnen, wenn immer mehr Unternehmen das Potenzial vernetzter Geräte erkennen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Welche Vorteile hat das IoT für Unternehmen?

Das Internet der Dinge bietet Unternehmen mehrere Vorteile. Einige Vorteile sind branchenspezifisch, andere branchenübergreifend.

Einige der allgemeinen Vorteile des IoT ermöglichen es Unternehmen:

  • ihre gesamten Geschäftsprozesse zu überwachen
  • das Kundenerlebnis (CX) zu verbessern
  • Zeit und Geld zu sparen
  • die Produktivität der Mitarbeiter zu steigern
  • Geschäftsmodelle zu integrieren und anzupassen
  • bessere Geschäftsentscheidungen treffen
  • mehr Umsatz generieren.

Das IoT ermutigt Unternehmen dazu, ihre Geschäftspraktiken zu überdenken und gibt ihnen die Werkzeuge an die Hand, um ihre Geschäftsstrategien zu verbessern.

In der Regel ist das IoT in der Produktion, im Transportwesen und in der Versorgungswirtschaft am weitesten verbreitet, wo Sensoren und andere IoT-Geräte zum Einsatz kommen. Aber auch in der Landwirtschaft, in der Infrastruktur und in der Hausautomatisierung gibt es Anwendungsfälle für das IoT, die einige Unternehmen auf dem Weg zur digitalen Transformation begleiten.

In der Landwirtschaft kann das IoT den Landwirten die Arbeit erleichtern. Sensoren können Daten über Niederschlag, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Bodenbeschaffenheit sowie andere Faktoren sammeln, die dabei helfen, die Anbaumethoden zu automatisieren.

 

IoT zur Überwachung und zum Monitoring nutzen

Auch die Überwachung der Infrastruktur rund um da Unternehmen ist ein Faktor, bei dem das IoT helfen kann. Sensoren können zum Beispiel eingesetzt werden, um Ereignisse oder Veränderungen in Gebäuden, Brücken und anderen Infrastrukturen zu überwachen. Das bringt Vorteile mit sich, wie z. B. Kosteneinsparungen, Zeitersparnis, Änderungen in der Arbeitsqualität und papierlose Arbeitsabläufe.

Ein Hausautomatisierungsunternehmen kann das IoT nutzen, um mechanische und elektrische Systeme in einem Gebäude zu überwachen und zu steuern. Auf breiterer Ebene können intelligente Städte den Bürgern helfen, Abfall und Energieverbrauch zu reduzieren.

Das IoT berührt alle Branchen, einschließlich des Gesundheitswesens, des Finanzwesens, des Einzelhandels und der Produktion.

Vorteile vo IoT Systemen:

  • die Möglichkeit, von jedem Ort und zu jeder Zeit mit jedem Gerät auf Informationen zuzugreifen
  • verbesserte Kommunikation zwischen verbundenen elektronischen Geräten;
  • die Übertragung von Datenpaketen über ein verbundenes Netzwerk spart Zeit und Geld
  • die Automatisierung von Aufgaben, die dazu beiträgt, die Qualität der Dienstleistungen eines Unternehmens zu verbessern und den Bedarf an menschlichen Eingriffen zu verringern

Nachteile des IoT:

  • Je mehr Geräte miteinander verbunden sind und je mehr Informationen zwischen den Geräten ausgetauscht werden, desto größer ist die Gefahr, dass ein Hacker vertrauliche Informationen stiehlt
  • Unternehmen müssen sich möglicherweise mit einer großen Anzahl – vielleicht sogar Millionen – von IoT-Geräten auseinandersetzen, und das Sammeln und Verwalten der Daten von all diesen Geräten wird eine Herausforderung sein
  • Wenn es einen Fehler im System gibt, ist es wahrscheinlich, dass jedes angeschlossene Gerät beschädigt wird.
  • Da es keinen internationalen Kompatibilitätsstandard für das IoT gibt, ist es für Geräte verschiedener Hersteller schwierig, miteinander zu kommunizieren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Post