10 Technik Trends, die immer wichtiger werden




Was die vierte industrielle Revolution so anders macht als frühere industrielle Revolutionen, ist die Konvergenz und das Zusammenspiel mehrerer Technologietrends auf einmal. In diesem Artikel listen wir die zehn wichtigsten Technologietrends auf, die die vierte industrielle Revolution vorantreiben – Trends, von denen wir glauben, dass sie die Art und Weise, wie wir Geschäfte machen und unser Leben leben, für immer verändern werden.

Trend 1: Allgegenwärtige Computertechnik

Heutzutage sind Computer überall um uns herum: in unseren Taschen, an unseren Handgelenken, in unseren Autos, sogar in unseren Haushaltsgeräten…

Da die Rechenleistung gestiegen und die Größe der Computerchips geschrumpft ist, haben wir uns schnell daran gewöhnt, dass Computer und Geräte immer kleiner, leichter, billiger, leistungsfähiger und allgegenwärtiger werden.

Ein Beispiel: Das durchschnittliche Smartphone ist heute leistungsfähiger als die Supercomputer von vor 10 Jahren. Der nächste große Sprung in der Rechenleistung wird wahrscheinlich von Quantencomputern kommen – Computern, die so schnell und leistungsstark sind, dass sie für neue, bisher unmögliche Aufgaben eingesetzt werden könnten, zu denen herkömmliche Computer nicht in der Lage sind.

Trend 2: Vernetzte und intelligente Dinge

Sicherlich kennst du das Internet der Dinge (IoT) von Geräten wie Smart-TVs, Smartwatches und intelligenten Thermostaten. Das IoT steht für die wachsende Zahl intelligenter, vernetzter Geräte und Objekte, die Daten sammeln und weiterleiten können.

In Zukunft wird alles, was verbunden werden kann, auch verbunden werden. Dabei geht es nicht nur um Geräte und Produkte – obwohl das für Unternehmen natürlich ein wichtiger Aspekt ist – sondern auch um die Räume, in denen wir leben und arbeiten. Von intelligenten, vernetzten Fabriken und Büros bis hin zu ganzen Smart Cities – die Räume um uns herum werden zunehmend mit der Fähigkeit ausgestattet sein, zu überwachen, was vor sich geht, und entsprechend zu handeln.

Trend 3: Die Datafizierung unserer Welt

Allgegenwärtige Computertechnik und das Internet der Dinge (IoT) haben beide einen großen Anteil an der schieren Menge an Daten, die täglich erzeugt werden. Doch neben diesen maschinell erzeugten Daten erzeugen auch wir Menschen durch unsere täglichen Aktivitäten Unmengen von Daten, und es gibt keine Anzeichen dafür, dass dies nachlässt.

Die gute Nachricht ist, dass Unternehmen diese Daten nutzen können, um bessere Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, Geschäftsprozesse zu verbessern, die Entscheidungsfindung zu optimieren und sogar neue Einnahmequellen zu erschließen. Aber Unternehmen müssen sich auch der Risiken bewusst sein, die von Daten ausgehen, vor allem in Bezug auf den Datenschutz und die Datensicherheit.

 

Trend 4: Künstliche Intelligenz (KI)

Die vielen Daten, die generiert werden, sind eine wichtige Grundlage für die KI, die in den letzten Jahren unglaubliche Fortschritte gemacht hat, vor allem im Bereich der Konversations- und Sprach KI. Allein im Jahr 2020 haben intelligente Sprachassistenten 100 Milliarden Sprachbefehle beantworten – 75 Prozent mehr als 2019 – alles dank KI.

Für Unternehmen bedeutet das: Da unsere Interaktionen mit Maschinen immer intelligenter werden, werden die Kunden erwarten, dass alle möglichen Produkte und Dienstleistungen über eine Art von KI verfügen.

Trend 5: Erweiterte Realität (XR)

XR steht für extended Realioty und ist ein Überbegriff für das Spektrum der virtuellen Technologien: Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality.

Früher war XR vor allem für virtuelle Spiele bekannt, aber heute wird sie in vielen Branchen eingesetzt, um Kunden und Mitarbeitern ein noch intensiveres, personalisiertes Erlebnis zu bieten. Zum Beispiel können Kunden jetzt Produkte virtuell ausprobieren – wie zum Beispiel ein neues Sofa digital in ihr Wohnzimmer stellen, um zu sehen, wie es aussieht – und Mitarbeiter können auf interessante neue Weise lernen.

Wir glaube, dass wir die Welt in Zukunft zunehmend in diesem unscharfen Raum zwischen der realen und der digitalen Welt erleben werden, und XR wird diesen Wandel noch beschleunigen. Unternehmen müssen sich daher Gedanken darüber machen, wie sie diese Entwicklung auffangen und ihren Kunden und Mitarbeitern virtuelle Erlebnisse bieten können.

Trend 6: Digitales Vertrauen

Digitales Vertrauen ist im Wesentlichen das Vertrauen, das die Nutzer in Organisationen setzen, um eine sichere digitale Welt aufzubauen, in der Transaktionen und Interaktionen sicher und einfach ablaufen können.

Viele Experten sind der Meinung, dass Blockchain und die Distributed-Ledger-Technologie eine zentrale Rolle dabei spielen werden, das digitale Vertrauen zu stärken und die Interaktionen sicherer zu machen. Es ist jedoch noch ein weiter Weg, bis die Technologie wirklich für alle Arten von Unternehmen zugänglich ist. Für viele Unternehmen könnte die Antwort darin liegen, mit den vielen neuen Innovatoren und Unternehmern zusammenzuarbeiten, die im Bereich der Blockchain echte Fortschritte machen.

Trend 7: 3D-Druck

Heutzutage können die Materialien für den 3D-Druck so ziemlich alles sein: Plastik, Metall, Pulver, Beton, Flüssigkeit und sogar Schokolade. Ganze Häuser können jetzt in 3D gedruckt werden.

Das hat das Potenzial, die Produktion zu verändern. Kurz gesagt, der 3D-Druck gibt Herstellern die Möglichkeit, Dinge herzustellen, die mit herkömmlichen Methoden nicht so einfach produziert werden können, den Herstellungsprozess zu rationalisieren und hochgradig personalisierte Produkte (sogar völlig einzigartige Unikate) zu schaffen – und das alles bei gleichzeitiger Abfallvermeidung und Kostensenkung.

Trend 8: Gen-Modifizierung und synthetische Biologie

Gen Modifizierung kann vor allem dann von Vorteil sein, wenn „schlechte“ Gene entdeckt werden – Gene, die die Gesundheit eines Organismus oder seiner Nachkommen gefährden könnten. Dank der neuen Gene-Editing-Technologie können diese schädlichen Eigenschaften theoretisch verändert werden. Auf diese Weise könnte das Gen-Editing drastische Fortschritte im Kampf gegen Krankheiten bringen – bei Menschen, Tieren und Nutzpflanzen.

Während mit Gen-Editing-Tools kleine Änderungen an der DNA vorgenommen werden können, werden in der synthetischen Biologie lange DNA-Stränge zusammengefügt und in einen Organismus eingefügt. Dadurch kann sich der Organismus anders verhalten oder ganz neue Fähigkeiten erhalten.

Was hat das mit Unternehmen zu tun? Wir glauben, dass die synthetische Biologie und das Gene Editing die Art und Weise, wie wir Produkte herstellen, drastisch verändern können. Wenn du an aufregende neue Produkte wie kultiviertes Fleisch denkst, kannst du dir leicht vorstellen, wie transformativ diese Technologien sein könnten.

Trend 9: Nanotechnologie und Materialwissenschaft

Materialwissenschaft (die Disziplin, die sich mit der Erforschung und Manipulation von Materialien befasst) und Nanotechnologie (die Wissenschaft von der Kontrolle der Materie auf atomarer und molekularer Ebene) haben uns bereits unglaubliche Fortschritte beschert, von winzigen Computerchips, Smartphone-Displays und Lithium-Ionen-Batterien bis hin zu schmutzabweisenden Stoffen.

In Zukunft könnte dieser Trend zu großen Durchbrüchen bei Elektroauto-Batterien führen, Solarenergie erschwinglicher machen und andere Fortschritte bringen, die die Welt besser machen.

Trend 10: Neue Energielösungen

Die Kernfusion wird oft als saubere und potenziell unerschöpfliche Energielösung für die Zukunft angepriesen, aber es gibt ein Problem – die Aufrechterhaltung einer Fusionsreaktion erfordert mehr Energie als sie produziert! Aber dank der Fortschritte in der Magnettechnologie könnte ein Kernfusionsreaktor bis 2035 eine Netto-Stromerzeugung liefern.

Eine weitere spannende kohlenstofffreie Energielösung ist grüner Wasserstoff (der sich von der herkömmlichen Produktion von „grauem Wasserstoff“ unterscheidet). Bei grünem Wasserstoff wird Wasser durch Elektrolyse in Wasserstoff und Wasser gespalten, ohne dass Nebenprodukte entstehen. In der Vergangenheit benötigte dieser Prozess so viel Strom, dass grüner Wasserstoff im Grunde nicht machbar war. Aber erneuerbare Stromquellen könnten dies ändern. Wenn zum Beispiel überschüssiger Strom aus erneuerbaren Energien im Netz verfügbar wird, könnte diese überschüssige Energie theoretisch für die Elektrolyse von Wasser genutzt werden.

 

Fazit

Die wichtigste Erkenntnis aus all diesen Trends ist, dass wir in eine Ära der kontinuierlichen und schnellen Entwicklung eintreten, in der mehrere Technologietrends zusammenkommen und sich gegenseitig beeinflussen, um große Veränderungen zu bewirken. Für Unternehmen bedeutet dies, dass die Zeiten schrittweiser technischer Upgrades endgültig vorbei sind. Ständiger Wandel ist der Weg der Zukunft.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Post