16 DER BESTEN MAC-TIPPS, -TRICKS UND -HACKS, DIE DEIN LEBEN EINFACHER MACHEN




In deinem Mac steckt mehr, als man auf den ersten Blick sieht.

Von Mac-Fans (oder echten Mac-Heads, wie ich sie gerne nenne) höre ich oft, dass sie das Betriebssystem vor allem deshalb so schätzen, weil die Software so einfach zu bedienen und zu erlernen ist. Von der grundlegenden Navigation bis hin zu fortgeschrittenen Anwendungsfällen scheinen sich alle einig zu sein, dass MacOS einfach, intuitiv und – wie soll ich sagen – unterhaltsam zu bedienen ist.

Doch unter der glänzenden, simplen Oberfläche dieser Software verbirgt sich ein System von Abkürzungen und Geheimnissen, das, wenn du es einmal verstanden hast, eine bereits intuitive Erfahrung noch einfacher macht.

Zu diesem Zweck habe ich ein Kompendium praktischer Tipps, Tricks und Leckerbissen zusammengestellt, die aus dir im Handumdrehen einen echten Mac-Kenner machen.

1. Wie repariere ich eine eingefrorene Mac Touch Bar?

Die erste Station auf unserer Reise der Mac-Erleuchtung ist nur für Leute mit neueren MacBooks relevant – genauer gesagt, für das MacBook Pro mit Touch Bar.

Wenn du dein MacBook schon eine Weile benutzt, bist du vielleicht schon auf einen Fehler gestoßen, der dazu führt, dass die OLED-Touchleiste des Laptops nicht mehr funktioniert. Das kann scheinbar aus heiterem Himmel oder unter frustrierenden Umständen passieren. Einmal hat sich die Touchleiste meines MacBooks sofort gesperrt, nachdem ich die Escape-Taste gedrückt hatte. Wie du dir vorstellen kannst, ist es nicht gerade einfach, Aufgaben auf einem Computer zu erledigen, der denkt, dass die Escape-Taste gedrückt wird.

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Problem zu lösen:

  1. Zwinge das Touch Bar-Dienstprogramm über den Aktivitätsmonitor zum Beenden. Klicke einfach auf die Spotlight-Suchschaltfläche (das Lupensymbol in der oberen rechten Ecke deines Bildschirms) und suche nach „Aktivitätsmonitor“. Sobald der Aktivitätsmonitor geöffnet ist, verwende seine Suchfunktion, um den „Touch Bar Agent“ zu finden. Nachdem du ihn markiert hast, klickst du auf das Symbol mit dem Stoppzeichen „X“, um den Dienst zu beenden. Danach sollte er sofort neu starten.
  2. Du kannst den Touch Bar-Agenten auch in Terminal beenden. Verwende die Spotlight-Suche, um Terminal zu finden, öffne es und gib den Befehl pkill „Touch Bar agent“ ein. Sobald du die Eingabetaste drückst, sollte deine Touch Bar neu starten.

2. So öffnest du die Spotlight-Suche sofort

Ich habe bereits beschrieben, wo sich Spotlight befindet, wenn du es mit der Maus suchst. Du kannst es aber auch sofort aufrufen, ohne den Komfort deiner Tastatur zu verlassen.

Drücke dazu die Tastenkombination Befehl + Leertaste. Voila!

3. Wie man Screenshots auf dem Mac macht

Manchmal musst du die lächerlichen Dinge, die du gerade siehst, mit deinen Freunden teilen.

  1. Um einen Screenshot von deinem gesamten Bildschirm zu machen, drückst du Befehlstaste + Umschalttaste + 3.
  2. Um nur einen Teil deines Bildschirms zu fotografieren, verwende Befehl + Umschalt + 4. Dein Mauszeiger wird zu einem Fadenkreuz, mit dem du ein eigenes Fenster erstellen kannst.
  3. Wenn du die Tastenkombination Befehl + Umschalt + 4 gedrückt hältst und dann die Leertaste drückst, bevor du ein benutzerdefiniertes Fenster erstellst, wählt Mac automatisch das Fenster der Anwendung aus, auf das du klickst, und macht einen Screenshot davon.

In allen drei Fällen werden deine Screenshots auf deinem Schreibtisch gespeichert.

4. Wie man mit Emojis auf dem Mac schreibt

Diese liebenswerten, kulturell niedlichen Symbole gibt es nicht nur auf deinem iPhone.

Um eine Emoji-Tastatur auf deinem Mac aufzurufen, die mit den meisten Apps und Textfeldern funktioniert, benutze Strg + Befehl + Leertaste. Jetzt kannst du nach Herzenslust emotieren.

5. So stellst du die Lautstärke deines Macs in kleineren Schritten ein

Wenn du auf die Tasten „Lauter“ und „Leiser“ tippst, kannst du die Lautstärke deines Macs in sechzehn Stufen einstellen.

Wenn du die Lautstärke feiner einstellen willst, halte einfach Umschalt + Option gedrückt, bevor du die Lautstärketasten drückst. So kannst du die Lautstärke noch feiner abstimmen.

6. So stellst du die Helligkeit deines Macs in kleineren Schritten ein

Genau wie die Lautstärkeskala kannst du auch die Helligkeit deines Mac-Displays in kleineren Schritten einstellen.

Halte einfach Shift + Option gedrückt, bevor du die Helligkeit nach oben oder unten tippst.

7. Wie du mehrere Dateien gleichzeitig umbenennen kannst

Als jemand, der täglich viele Dateien bearbeitet und umbenennt, ist dies vielleicht meine Lieblingsfunktion in der Mac-Software.

Um mehrere Dateien auf einmal umzubenennen, wählst du einfach alle Dateien aus, die du umbenennen möchtest, und klickst mit der rechten Maustaste. Wähle in diesem Menü die Option [X] Elemente umbenennen… (wobei „[X]“ für die Anzahl der Dateien steht, die du ausgewählt hast).

Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem du ein einziges Etikett für den gesamten Stapel von Dateien erstellen kannst. Du kannst nicht nur das Format der aktuellen Dateinamen anpassen, sondern auch die Art und Weise wählen, in der die einzelnen Etiketten unterschieden werden (z. B. durch eine Zahlenbezeichnung).

8. Wie du das Wörterbuch deines Macs sofort aufrufen kannst

Wenn es dir wie mir geht, siehst du manchmal ein Wort, das du nicht kennst, und denkst dir: „Oh wow, ich wünschte, ich würde dieses Wort kennen.“ Zum Beispiel: das Wort pulchritudinös.

Probiere Folgendes aus: Markiere das Wort (oder ein beliebiges Wort) und tippe dann mit drei Fingern auf das Trackpad deines Macs. Die Wörterbuchdefinition des Wortes sollte in einer Sprechblase erscheinen. Wenn es keine richtige Wörterbuchdefinition gibt, kann dein Mac diese Funktion nutzen, um dich in eine andere Richtung zu leiten, z. B. auf die Wikipedia-Seite des Begriffs.

Wenn du kein Trackpad verwendest, kannst du ein Wort markieren, den Mauszeiger darüber bewegen und mit Strg + Befehl + D dieselbe Sprechblase anzeigen lassen.

Oh, und wenn ich das sagen darf: Du siehst heute wirklich toll aus.

9. Wie man an den Anfang oder das Ende einer Textzeile springt

Diese Funktion ist ziemlich simpel, aber angesichts ihrer Einfachheit bemerkenswert nützlich.

Während du in einem Feld tippst – sei es in der Suchleiste eines Browsers oder in einer Textverarbeitung – kannst du mit Befehl + Pfeil nach rechts oder Befehl + Pfeil nach links deinen Cursor an das Ende oder den Anfang einer Zeile bewegen.

Alternativ kannst du auch Option + Pfeil rechts und Option + Pfeil links verwenden, um von Wort zu Wort zu springen.

10. Wie du Spotlight als Taschenrechner verwendest

Lange Zeit habe ich Spotlight benutzt, um nach der Taschenrechner-App zu suchen, wenn ich schnell ein paar komplizierte Berechnungen machen musste. Du kannst dir vorstellen, wie peinlich es mir war, als ich erfuhr, dass Spotlight selbst als Taschenrechner verwendet werden kann.

Dazu klickst du auf das Spotlight-Suchsymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms. Dann gibst du deine Gleichung direkt in das Spotlight-Suchfeld ein.

Meine arme, arme Taschenrechner-App wird nie wieder geöffnet werden.

11. Wie du Spotlight zum Umrechnen von Einheiten verwendest

Wie sich herausstellt, ist Spotlight nicht auf grundlegende mathematische Gleichungen beschränkt – es kann auch bestimmte Maßeinheiten umrechnen. Das Beste

Öffne einfach Spotlight und suche nach der Umrechnung, nach der du suchst. Wenn du zum Beispiel „42 Dollar“ eingibst, wird eine Liste mit Umrechnungen für verschiedene Währungen angezeigt. Wenn du „42 Pfund“ eintippst, bekommst du eine Liste mit Umrechnungen in verschiedene Maßeinheiten angezeigt.

12. Wie du das Dock deines Macs ausblenden kannst

Ich bin kein großer Dock-Blocker, aber es gibt Momente, in denen du das Dock lieber ausblenden möchtest, um mehr Platz auf dem Bildschirm zu haben.

Verwende dazu die Tastenkombination Command + Option + D, um das Dock auszublenden. Um es wieder einzublenden, drückst du einfach noch einmal die gleiche Tastenkombination.

13. Wie du Bilder und PDF-Dateien mit Anmerkungen versiehst

Du kannst Bilder und Dokumente direkt in Apples Vorschau-App mit Anmerkungen versehen und speichern, aber für die meisten Menschen ist diese Funktion standardmäßig ausgeblendet.

Um darauf zuzugreifen, öffne ein Bild oder eine PDF-Datei. Wähle im oberen Menü die Option Ansicht und klicke dann auf Markierungssymbolleiste anzeigen. Sobald diese Symbolleiste verfügbar ist, bietet sie eine Vielzahl von Optionen zur Bearbeitung der betreffenden Datei: Du kannst Dinge mit digitaler Tinte einkreisen, Text hinzufügen und vieles mehr.

14. So findest du verlorene WiFi-Passwörter auf einem Mac

Die meisten deiner Passwörter sind in einem Dienstprogramm namens Keychain Access gespeichert – darunter auch die Passwörter aller WiFi-Netzwerke, die du jemals gespeichert hast. Im Notfall kannst du alte Passwörter in die Zwischenablage kopieren, vorausgesetzt, du hast die Zugangsdaten dazu.

Suche in Spotlight nach Keychain Access und öffne es. Von hier aus findest du am einfachsten, was du suchst, indem du nach dem Netzwerknamen suchst. Klicke mit der rechten Maustaste auf den Netzwerknamen und wähle Passwort in die Zwischenablage kopieren.

15. So schaltest du die Audioeingänge und -ausgänge deines Macs über die Menüleiste um

Wenn du ständig mit deinen externen Lautsprechern, Kopfhörern und Mikrofonen jonglierst und nicht jedes Mal die Systemeinstellungen öffnen willst, ist dieser Shortcut genau das Richtige für dich.

Wenn du die Wahltaste gedrückt hältst, bevor du auf das Tonsymbol in der Menüleiste klickst, wird das sich öffnende Dropdown-Menü automatisch in eine Liste der verfügbaren Ein- und Ausgänge umgewandelt, was dir Zeit, Energie und Nerven spart.

16. Wie du die Größe von Fenstern übersichtlicher gestaltest

Früher hat der grüne Punkt in der linken oberen Ecke jeder App die Größe eines Fensters auf intelligente Weise angepasst, so dass es die maximale Größe für den Inhalt hatte. In neueren Versionen von MacOS vergrößert die grüne Schaltfläche das Fenster standardmäßig in den Vollbildmodus.

Falls du die alte grüne Schaltfläche vermisst, keine Sorge: Sie ist immer noch da. Du musst nur die Wahltaste gedrückt halten, bevor du auf die grüne Schaltfläche klickst, und schon wird das Fenster wie in den guten alten Zeiten vergrößert.

Du kannst auch die Wahltaste gedrückt halten, bevor du die Größe eines Fensters manuell änderst, und Mac passt die Maße an allen vier Ecken gleichzeitig an. Ziemlich cool!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Post